Archiv für November 2009

Solikonzert für die Angeklagten am Freitag in Freiburg

4. 12. 2009 | 17:00Uhr | KTS |

-VoKü

-Filme über die Castorblockade und den Castortransport

-Vortrag der AktivistInnen über die Blocke, Atomkraft und die Repression

-Konzerte von Paul Geigerzähler und Khandroma

3 AktivistInnen welche letztes Jahr den Atommülltransport an der deutsch-französischen Grenze stoppten haben Strafbefehle bekommen zu je 800€, einer von ihnen saß zu der Zeit in U-Haft und konnte keinen Einspruch einlegen. Die anderen beiden legten Einspruch ein und erwarten einen öffentlichen Prozess. Mindestens die einen 800€ müssen finanziert werden, sowie Aktivitäten um den Prozess herum. Einnahmen aus dieser Party dienen diesen Zwecken.
Zuerst wird es Filme gegen Atomkraft und Atommülltransporte geben, dann einen Vortrag der AktivistInnen über die Blockade, die Repression, Anti-Atom-Proteste und weiteres.
Ab 21:00 Uhr beginnen dann die Konzerte.

Pawol Geigerzähler, inzwischen Stammgast in der KTS, wie auch in vielen anderen linksradikalen Zentren, wird ein weiteres Mal für etwas Revolutionsmusik sorgen.
Als Liedermacher braucht er nicht mehr als Geige und Gesang, um gegen die bestehenden Verhältnisse, auch in der eigenen Szene, anzuschreien. Mit vielen kreativen Elementen, seinen Improvisationskünsten, und der Fähigkeit das Publikum zu integrieren, sorgt er auf seinen Konzerten immer für eine besondere Stimmung.
Das Programm reicht von melancholischen, slowakischen Romanzen, über politisch-ironische Texten bis zu Geigen-Punk.

Khandroma: Auch bereits KTS erprobt, schafft es diese 5 köpfige Experimental-Band die Hallen zum rocken zu bringen. Metall mit Klavier? Jazz mit deutschsprachigem Gesang? Für diese Band scheint es keine passende Kategorie zu geben, nur eines ist sicher. Fängt die Band nach dem offiziellem Programm an sich in Ekstase zu jamen, kann das dauern, und das Publikum ist nicht mehr sicher davor sich selber in Ekstase zu tanzen.

Basler Str.103
Freiburg

Prozess wird verschoben

Wegen Krankheit einer der Prozessbeteiligten wird der Prozess voraussichtlich verschoben. Sobald ein neuer Termin bekannt ist, wird dieser hier veröffentlicht.
Haltet die nächsten Tage und Wochen Augen und Ohren offen und nutzt die Zeit bis dahin für Soli-Aktionen!

Auf dem laufenden bleiben!

Der Prozesstermin steht bevor!
Rundherum sollen und dürfen alle möglichen Aktionen stattfinden.

Wer aktuell auf dem Laufenden bleiben möchte, kann diesen Blog als News-Feed abonnieren.
Zusätzlich gibt es eine Mailingliste über die ihr euch informieren könnt. Tragt euch hier ein.

Prozesstermin festgelegt

Da Matzes Strafbefehl bereits rechtskräftig wurde, werden sich lediglich Franziska und Floh vor Gericht verteidigen können. Das Amtsgericht Kandel hat jetzt einen Termin dafür festgelegt.
Die Verhandlung soll voraussichtlich am 01.12.2009 um 14:00 Uhr stattfinden.

Am selben Tag wird am anderen Ende der Republik ebenfalls ein Prozess gegen eine Gleisblockiererin stattfinden. In Husum geht es um die Blockade eines Militärtransportes.

Zeitgleich und solidarisch dazu laden die Anti-Atom-AktivistInnen laden herzlich ein in den Tagen um ihren Prozess nach Karlsruhe zu kommen. Dort werden die Cnasttor-Tage stattfinden.