Cafe „Yellow Cake“ u.a. in Freiburg

„Yellow Cake ist der Ausgangsstoff für die Herrstellung von Brennelementen“Wikipedia

Yellow Cake

Die Anti-Atom-Initiative Dreyeckland lädt ab März monatlich zum ersten Sonntag in die Wiederaufbereitungsanlage Gartenstraße zum Anti-Atom-Café „Yellow Cake“.

Neben Yellow Cake werden auch andere vegane Köstlichkeiten verabreicht. Kaffee und Brennelemente werden auf Spendenbasis angeboten. Für diejenigen die dann noch nicht ausreichend strahlen, gibt es zu unterschiedlichen Themen rund um die Atomkraft und den Widerstand dagegen Vorträge. Gerade deren Verbindung mit anderen Thematiken und eine Analyse der dahinterstehenden Herrschaftsverhältnisse soll Raum finden.
Für alle die dann immer noch nicht auf ihre Monatsdosis gekommen sind, wird im anschließenden Gartenstraßenkino ein thematisch passender Film ausgestrahlt.

Freie radikale Atomteilchen, die sich gerne zu Sicherheitsrisiken zusammenschließen würden, können den Abend in der Kneipe ausklingen lassen und sich vernetzen. Auch altgesottene Wyhl-Veteran_innen können wiederaufbereitet werden. Aber Vorsicht: Dabei könnte eine radio-aktiv explosive Mischung entstehen!

Jeden ersten Sonntag im Monat: Anti-Atom-Café „Yellow Cake“

16 Uhr: Kaffee, Kuchen Vorträge
18 Uhr: thematischer Film
Danach: radio-aktive Vernetzungskneipe

Hier: Gartenstraße 19, Freiburg Innenstadt
http://annefreiburg.blogsport.de

Und beim ersten Café am 6.März?

Der inhaltliche Schwerpunkt wird auf dem Widerstand gegen den vergangenen Transport von Karlsruhe nach Lubmin im Februar 2011 liegen. Dabeigewesene werden von ihren Eindrücken berichten. Und es wird um die Perspektiven für die Zukunft gehen. Denn während im kommenden Herbst der letzte Atomtransport ins Wendland rollen wird, geht es in Lubmin gerade erst los. Transporte dorthin werden in Zukunft auf der Tagesordnung stehen.
Außerdem werden Aktivist_innen aus Freiburg von einer Ankettblockade berichten, die während dem Castor ins Wendland 2010 stattgefunden hat.

Mehr Infos:
aaid.blogsport.eu/

„Strom aus Uran – strahlend sauber …“

Energieversorgung zukunftsfähig gestalten – gemeinsam aktiv werden

Informations- und Aktionstag

Sonntag, 13. März 2011
12 bis 19 Uhr
Bürgerhaus Seepark, Freiburg

Die Vorträge im Überblick

13.00 – 14.30 Uhr: Begrüßung, Film / Video „Uranium – is it a Country?“ der Initiative Strahlendes Klima, Anschließendes Gespräch / Diskussion
14.30 – 15.00 Uhr: Uranabbau: „Sauberer“ Strom aus „schmutzigem“ Uran? (Günter Wippel)
15.00 – 15.30 Uhr: Wie Uran und Atomenergie das Klima gefährden (Dr. Georg LÖSER)
15.30 Uhr: Aussprache und Diskussion zu den beiden Vorträgen
16.00 – 16.45 Uhr: „Gesundheitsauswirkungen des Uranabbaus“ (Dr. Günter BAITSCH)
mit anschließender Diskussion
16.45 – 17.15 Uhr: Sonnen-Energie-Wege in der Region (Dr. Georg LÖSER)
17.15 – 17.45 Uhr: Ein optimistischer Blick in die Energiezukunft (Dr. Eva Stegen)
17.45 Uhr: Aussprache und Diskussion zu den beiden Vorträgen

Mehr Infos:

www.uranium-network.org/
www.menschenrechte3000.de/