Archiv für September 2011

Herbstkonferenz der Anti-Atom-Bewegung

Herbstkonferenz der Anti-Atom-Bewegung
Göttingen (Platz der Göttinger Sieben, zentrales Hörsaal-Gebäude der Uni)
30. September – 2. Oktober 2011

Hunderttausende sind in den letzten Jahren auf die Straße gegangen und haben gegen Atomenergie und für eine grundlegende Energiewende gestritten. Nach Fukushima hat die Bundesregierung darauf medial spektakulär reagiert, acht Reaktoren sofort stillgelegt und vom Bundestag ein Energiepaket „Atomausstieg und Energiewende” beschließen lassen. Tatsächlich hat sie damit jedoch nur die zuvor selbst beschlossenen Laufzeitverlängerungen weitgehend zurückgenommen.

Andere Reaktoren laufen dafür länger. Und weiter wird Atommüll produziert, arbeiten Atomfabriken, wird Uran abgebaut. (mehr…)

Unfall in einer Französischen Atomanlage

Heute hat sich in der Französischen Atommüllverbrennungsanlage Marcoule nahe Avignon eine Explosion ereignet. Die Medien sprechen von mindestens einen Toten und vier Verletzten.
Noch ist nicht bekannt, ob Radioaktivität ausgetreten ist. In Marcoule sind seit 1984 keine Atomreaktoren mehr in Betrieb, von der Explosion soll eine Anlage zur Herstellung von plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen betroffen sein. Die von Areva betrieben wird. Die Webseite von Areva ist zeitweise zusammengebrochen.

Weitere Informationen dazu finden sich hier:
http://www.stoerfall-atomkraft.de/site/?p=1773