Letzter bloXberg-Prozess am 14.05.12

Letzter Prozess in Sachen Betonblock-Blockade Berg Castor ’08
gegen einen Unterstützer

14. Mai, 13 Uhr am Amtsgericht Potsdam, Jägerallee 10-12, Saal 21

3 Personen an einem Betonblock brachten den Atommülltransport 2008 schon kurz hinter der französischen Grenze zum Stehen. Die Aktionsgruppe wollte mit dezentralem Widerstand für eine umweltfreundliche dezentrale Energieversorgung außerhalb des Einflussbereichs von Großkonzernen werben.

Im Herbst 2010 mussten sich die Aktivist_innen bereits wegen Nötigung vor dem Strafrichter verteidigen. Die Angeketteten haben daraufhin ihre Strafe abbezahlt oder im Gefängnis abgesessen, die Verfahren gegen die Unterstützer_innen wurden eingestellt.

3 ½ Jahre nach der Aktion lautet der Vorwurf „Vornahme einer betriebsstörenden Handlung“ und „unbefugter Aufenthalt in den Gleisen“ nach der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung.

Nicht nur auf der juristischen, sondern auch auf der politischen Ebene will der Beschuldigte sich verteidigen.

„Wo bleibt bitte hier die Verhältnismäßigkeit?“ fragt Christof, der Beschuldigte. „Jahre später soll ich schon wieder wegen dem Vorwurf einer Ordnungswidrigkeit quer durch die Republik reisen. Dieser politisch motivierten Verfolgung von Umweltaktivist_innenen werde ich politisch und motiviert entgegentreten!“

Die Richterin Frau Ahle zeigte bereits in vergangenen Prozessen wegen dieser Vorwürfe, dass sie Beschuldigten und Zeug_innen gerne 3 und mehr Verhandlungstage aufbürdet. Ob sie diese Linie fortsetzt, wird sich am 14. Mai zeigen.

Interessierte und Sympatisant_innen sind eingeladen, sich am 14. Mai ab 12:30 vor dem Amtsgericht Potsdam einzufinden. Für Weitgereiste werden wir eine Übernachtungsmöglichkeit in Potsdam organisieren – meldet euch diesbezüglich unter der unten angegebenen eMail-Adresse. Gerne auch, wenn ihr Lust auf gemeinsame Innenstadtaktionen vor dem Prozess in Potsdam habt.

Informationen zum Prozess und weiteren OWi-Prozessen gegen Anti-Atom-Aktivist_innen in Potsdam: nirgendwo.info/

Informationen zur Aktion: bloxberg.blogsport.de/die-aktion/

Kontakt: bloxberg@nirgendwo.info