Obwohl das Strafverfahren bereits beendet ist, freuen wir uns immer noch sehr über Unterstützung. Zum einen haben vier Leute aus der Unterstützer_innengruppe Bußgeldbescheide bekommen und rechtskräftig Widerspruch eingelegt – hier sind also noch Verhandlungen zu erwarten. Außerdem steht akut eine Haft gegen eine der damals angeketteten Personen an. Gerade auch diesbezüglich ist eure Unterstützung sehr erwünscht:

  • Selbst auf dem Laufenden zu bleiben und wichtiges weiterzuerzählen ist eine gute Voraussetzung für effektive Unterstützung. Du kannst entweder diesen Blog mitlesen oder dich in den Newsletter zu Franziskas Haft eintragen: hier in den Newsletter eintragen
  • Wer Franziska darüber hinaus unterstützen will, kann andere mit Flyern auf ihren Knastaufenthalt aufmerksam machen und vielleicht auch dazu motivieren ihr zu schreiben. Eine Flyer-Vorlage zum Herunterladen und Ausdrucken findet sich hier:Download.
  • Ihr könnt aber natürlich auch gleich selbst an Franziska schreiben. Adresse:
    Franziska Wittig, JVA Frankfurt III, Obere Kreuzäckerstr. 4, 60435 Frankfurt)
    Sinnvoll ist dabei auch das Beilegen von frankierten und beschrifteten Rückumschlägen oder Postkarten.
  • Besonders freut sich Franziska, wenn ihre Haft zum Anlass genommen wird Aktionen gegen die Atomindustrie durchzuführen. Wer den solidarischen Bezug solcher Aktionen deutlich machen will, kann die Unterstützer_innen der Aktivistin unter knast@riseup.net bzw. bloXberg@lavabit.com informieren und so eine gemeinsame Pressearbeit ermöglichen – gerne auch gleich mit Bildern.
  • Geld kann die direkte Unterstützung nicht ersetzen. Der Inhaftierten ist es am liebsten, wenn viele Menschen sich persönlich und aktiv engagieren – und das nicht nur aus Solidarität mit ihr. Dennoch kann auch finanzielle Unterstützung ein hilfreicher Beitrag sein, da trotz „Nicht-Zahlen der Strafe“ einige Kosten rund um die Haft entstehen. Darüber hinaus stehen derzeit noch OWI-Verfahren gegen andere Aktionsbeteiligte an. Außerdem sind noch immer Kosten aus dem Strafverfahren offen.
      Solikonto:
      Konto „Förderverein Spenden und Aktionen“
      Betreff „Gleisblockade“
      KtoNr 92881806
      Volksbank Mittelhessen
      BLZ 51390000

Bei aller Solidarität solltet ihr aber vor allem nicht vergessen eigene Aktionen zu machen ;)